Drei Tage Wandern im Naturpark Hohes Venn-Eifel Tag 2

Heute früh sind wir denn zur zweiten Wanderung aufgebrochen all zu weit mussten wir ja nicht fahren

Durch die“Steppenlandschaft”

Rundwanderweg mit einer länge von ca 20 km

Parkplatz:   Haus Ternell
Start :  Ab Haus Ternell dem Wegekennzeichen folgen
Tipps:   Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke mit. Unterwegs keine Einkehrmöglichkeit.
Wegbeschreibung: Sehr abwechslungsreiche Strecke mit teilweise naturbelassenen Pfaden und teilweise mit geschotterten oder asphaltierten Feld-, Wald- oder Radwege.

Beschilderung:  Die Strecke ist komplett per rotem Balken in beide Richtungen ausgeschildert 

Der Film zur Wanderung auf YouTube


Der Film zur Wanderung

*Lange Wanderung mit großer Waldvielfalt. Während der Wanderung wechselt die Landschaft des öfteren ihre Silhouette. Mal durchqueren Sie Wälder, mal Flusslandschaften und dann auch das Hohe Venn. Und wenn sie den Gipfel erklimmen, haben Sie den wunderschönen Blick auf alle Landschaften auf einmal.

*Die riesigen Buchenstämme weisen uns den Weg. Zu Beginn der Wanderung folgen wir einem hübschen Weg, der sich launisch am Berghang entlang schlängelt. In der Talmulde fließt die Hill und führt das rot-schwarze Wasser, das ihr das Venn mitgegeben hat.
Die Farben vermischen sich mit der bunten Herbstpalette. Die Wanderung führt flussaufwärts und mit jedem Schritt wird der Wasserlauf wilder. Der Weg verengt sich zu einem Pfad und wird immer schmaler bis Sie sich am Geländer festhalten müssen, um den Hügel zu erklimmen! Die Aussicht ist prächtig.

*Langsam wird der Wald schmächtiger, langsam setzen sich die hohen Gräser durch und kündigen das naheliegende Venn an. Die Landschaft gleicht unwahrscheinlich einer Steppe – welch eine Veränderung! Um die Monschauer Straße zu erreichen, werden Sie klettern müssen. Vor Ihnen entdecken Sie dann einen Holzsteg, der das Venn durchquert. Die jüngsten Bemühungen, das Venn wieder in seinen ursprünglichen Zustand zurück zu versetzen, haben zu Veränderungen geführt und ermöglichen es, einen neuen, in der Entstehung befindlichen Birkenwald zu entdecken.
*Text entnommen  von der Seite der-eifelveti .de

Hat es dir gefallen ! Dann folge mir
error
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error

Gefällt dir dieser Blog? Dann Teile mein Blog