Wandern auf dem Ruhrhöhenweg von Antfeld nach Winterberg 31 Km

Wandern auf dem Ruhrhöhenweg von Antfeld nach Winterberg 31 Km

Auf dem Weg in die Innenstadt passiert der Ruhrhöhenweg dabei den Olsberger Stausee, der durch Anstauung der Ruhr gebildet wird.
Von Niedersfeld leitet der Ruhrhöhenweg weiter über Wiemeringhausen ins Rosendorf Assinghausen, das bereits zum Stadtgebiet von Olsberg zählt. Man passiert im Ortskern den alten Reisen Speicher, der im Jahr 1556 erbaut wurde. Quasi gegenüber auf der anderen Straßenseite steht das älteste Bauernhaus in Assinghausen, das Buskers Haus. Seine Errichtung wird auf das Jahr 1688 datiert.
Vorbei an der für den Rothaarsteig eingerichteten Erlebnisstation „Wald als Wirtschaftsraum“ leitet der Ruhrhöhenweg zur Ruhrquellenhütte, passiert danach die Bundesstraße B 480 nach Winterberg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.